Gute Nachrichten

Der Moringa-Baum: Ein grünes Multitalent erobert die Welt

2022-11-2717:16

Andreas Monning

Es gibt Pflanzen auf unserem Planeten, die sind so faszinierend und segensreich in ihrer Wirkung, dass man unbedingt von ihnen gehört haben sollte. Die Moringa ist eine solche Pflanze. Seinen Ursprung hat der baumartige Strauch (botanisch: Moringa oleifera), der bei […]

Es gibt Pflanzen auf unserem Planeten, die sind so faszinierend und segensreich in ihrer Wirkung, dass man unbedingt von ihnen gehört haben sollte. Die Moringa ist eine solche Pflanze.

Seinen Ursprung hat der baumartige Strauch (botanisch: Moringa oleifera), der bei uns wegen seines scharfen Geruchs Meerrettichbaum oder aufgrund seiner langen, herabhängenden Samenschoten Trommelstockbaum genannt wird. In Indien wird er ehrfürchtig als „Wunderpflanze“ bezeichnet. Was die Inder zu dieser vielversprechenden Bezeichnung bringt wird verständlich, wenn man sich die beeindruckenden Eigenschaften des Baumes aus der Familie der Bennussgewächse anschaut, der mit seinen sukkulenten, auffällig knolligen oder rübenförmigen Wurzeln gut zu erkennen ist.

Auf einem runden Holzbrett sieht man links einen Ast mit Moringablättern und rechts daneben eine Holzschale mit einem Holzlöffel davor. Beide Utensilien sind mit dem grünen Moringapulver aufgefüllt.

Gemahlenes Moringapulver aus den Ästen und Blättern
Bild-Quelle von ninetechno auf pixabay

 

Wertvolle Nahrungsquelle und Wasserreinigung in einem

 
Die Moringa wächst nämlich nicht nur sagenhaft schnell. Sie lässt sich auch komplett verwerten, schmeckt gut und macht satt, was sie zur wertvollen Nahrungsquelle für Mensch und Tier macht. Zudem enthält sie bemerkenswert viele wichtige Nährstoffe in erstaunlich hoher Konzentration, so dass sie eine heilende Wirkung hat. Und als wäre das nicht schon erstaunlich genug, lässt sich mit ihren Samen auch noch auf natürliche Weise Wasser klären und desinfizieren. Ranga Yogeshwar demonstriert es hier bei Frank Elstner: https://www.youtube.com/watch?v=zmJvvJLzdEE

Da die Alleskönner-Pflanze weltweit helfen kann drängende Probleme unserer Zivilisation zu lösen, wird sie mittlerweile in über 80 Ländern angebaut, zunehmend in Regionen, in denen es an sauberem Trinkwasser mangelt. Ihre Verbreitung wird unter anderem von der Hilfsorganisation betterplace.org unterstützt. In diesem Video kann man den Anbau der Moringa im Projekt „Moringa Helpfood“ erleben.

 

Die wichtigsten Aspekte des Alleskönners – Moringa

 
Über die Moringa gibt es sehr viel zu sagen, deshalb müssen wir uns hier auf einige der wichtigsten Aspekte konzentrieren. Beispielsweise die Bedeutung für die weltweite pflanzliche Ernährung und die Bedeutung ihrer Nährstoffe für unsere Gesundheit.

Die Moringa ist so reich an Nährstoffen wie Mineralien, Spurenelementen und Vitaminen wie kaum eine andere Pflanze. Sie enthält unter anderem reichlich Calcium, was Knochen und Nervensystem stärkt und den Blutdruck balanciert. Sie enthält mehr Vitamin A als Karotten, was das Herz schützt, die Augen stärkt und als Antioxidans freie Radikale fängt und die Entstehung von Krebs verhindert. Und sie enthält mehr Kalium als Bananen, was für die normale Funktion von Zellen, Nerven und Muskeln wichtig ist, den Wasserhaushalt reguliert und vor Übersäuerung schützt.

Alle gesunden Eigenschaften aufzuzählen würde den Rahmen dieses Beitrags sprengen, deshalb seien hier nur noch zwei herausragende Punkte erwähnt. Die Moringa enthält zum einen insgesamt 26 antientzündliche Stoffe. Und absolut einzigartig im Pflanzenreich: 46 Antioxidantien, also Gegenspieler zu freien Radikalen, die im Organismus für oxidativen Stress und Zellalterung sorgen. Der sogenannte ORAC-Wert sagt aus, wie effektiv das antioxidative Potenzial einer Pflanze ist, und mit 76000 liegt die Moringa weit über allen anderen Pflanzen (Platz 2 Granatapfel mit 46000).

Durch diese Nährstoffdichte bedeutet der Verzehr von Moringa nicht nur Sättigung, sondern gleichzeitig reinste Gesundheits-Prophylaxe. Wer sie regelmäßig isst, beugt unter anderem chronischen Erkrankungen vor, vor allem entzündliche Prozesse werden gehemmt.
 

Die Qualität der Moringa-Produkte ist wichtig

 
Einige Unternehmer haben das gesundheitsfördernde Potential erkannt, bauen die Moringa an und stellen Nahrungsergänzungsmitteln her, die International erhältlich sind. Unter ihnen befindet sich ein ehemaliger Entwicklungshelfer, der dafür bekannt ist, besonders hochwertige Produkte herzustellen, die auch in deutschen Reformhäusern erhältlich sind. In der Sendung „Moringa: Die Nährstoff-Bombe. Naturmedizin“ im QS24 Gesundheitsfernsehen erklärt er den ökologisch und sozial nachhaltigen Anbau in Nicaragua, der auch die Existenz zahlreicher Kleinbauern und ihrer Familien vor Ort sichert: https://www.youtube.com/watch?v=K5iyJdGGD8A

Moringa-Produkte, die schonend hergestellt werden, sind nachweislich gesund, bei uns allerdings auch recht teuer. Wenn der eine oder andere jetzt Lust bekommt, den Anbau im eigenen Garten oder auf dem eigenen Balkon zu versuchen: Das hat durchaus Chancen, und wie es praktisch was werden kann, wird hier erklärt:

„Moringa Baum in Deutschland pflanzen“

 

oder hier

„Die schwere Anzucht der Moringa Pflanze neue Erkenntnisse im Wachstum und Aussaat im Film“

 

Sollte die Aufzucht gelingen, stellt sich als nächstes die Frage, wie man die Blätter, Stengel, Blüten und Samen der Moringa-Pflanze zubereiten kann.

Anregungen gibt es zum Beispiel in diesem Beitrag:

“Schmeckt’s? Moringa aus Manila mal ganz frisch probiert”

 

Weitere Quellen:

Anbau in Teneriffa (Andreas Kraus, „Moringa Garden“) und Potenzial der Moringa, ausfühliche Inhaltsstoffe, Gesundheit, Studienhttps://www.youtube.com/watch?v=tXG4CDj3jNY

Biosa: https://www.biosa.de/
 
 
Alle Informationen zu unserem Gastautor Andreas Monning findet ihr hier: https://www.monning-texte.de/

Argentinien: Provinzgericht verbietet den Anbau von Gentech-Weizen

2022-10-3118:34

Gute Nachrichten

Soziale Organisationen, Landwirte und Vertreter indigener Völker hatten vor einem Gericht in Mar del Plata gegen den Anbau des gegen Dürre toleranten HB4-Weizens geklagt. Der Richter Néstor Adrian Salas verbot daraufhin den Anbau mittels einer einstweiligen Verfügung. Seine Begründung lautete, […]

Soziale Organisationen, Landwirte und Vertreter indigener Völker hatten vor einem Gericht in Mar del Plata gegen den Anbau des gegen Dürre toleranten HB4-Weizens geklagt. Der Richter Néstor Adrian Salas verbot daraufhin den Anbau mittels einer einstweiligen Verfügung. Seine Begründung lautete, dass der Anbau des Weizens „schwere und irreversible Schäden“ für die Umwelt und die menschliche Gesundheit verursachen könnte.

Reifer Weizen auf einem Feld aus der Nähe fotografiert und im Hintergrund strahlend blauer Himmel

Provinzgericht in Argentinien verbietet Anbau von gentechnisch verändertem Weizen.
Foto von Melissa Askew auf Unsplash

 

Es handelt sich um gentechnisch veränderten HB4-Weizen der Firma Bioceres aus der Stadt Rosaria in Argentinien. Der Firma wurde auferlegt, dass man erst eine Kommission bilden müsse, die die möglichen Auswirkungen des Anbaus untersucht. Laut der argentinischen Nachrichtenagentur Tierra Viva, fußt die Entscheidung des Richters auf das im allgemeinem Umweltrecht verankerte Vorsorgeprinzip und auf die Aufgabenteilung zwischen Zentralregierung und den argentinischen Provinzen.

Die Zentrale in Buenos Aires genehmigt die Kommerzialisierung gentechnisch veränderter Organismen (GVO) und lässt Pestizide zu. Doch die einzelnen Provinzen müssen den Einsatz von GVO und Pestiziden auf ihren Gebiet erlauben.

Im Prinzip ist es wie hierzulande, dass die einzelnen Bundesländer, unabhängig von der Regierung entscheiden können, ob sie zum Beispiel dem Europäischen Netzwerk gentechnikfreier Regionen beigetreten sind, oder nicht. (https://www.gute-nachrichten.com.de/2014/05/umwelt/hessen-nun-ebenfalls-im-netzwerk-gentechnikfreier-regionen/)

Die Provinz Mar del Plata, rund um die Hauptstadt Buenos Aires, gehört zu den wichtigsten Weizenanbaugebieten Argentiniens. Im Erntejahr 2021/22 lag dort die Hälfte der Anbaufläche des HB4-Weizens. Die Anwälte der Kläger sind am überlegen, ob sie nicht auch in anderen Provinzen vor Gericht ziehen sollen.

Und jetzt kommt noch hinzu, dass am Obersten Gerichtshof ein Bundesstaatsanwalt den Antrag gestellt hat, die Zulassung des HB4-Weizens wegen der „irreparablen Schäden“ an der Umwelt und der Gesundheit der Bevölkerung, den Anbau des Weizens umgehend auszusetzen. Die Firma Bioceres hat sich bis jetzt zu dem gerichtlichen Anbauverbot noch nicht öffentlich geäußert.

 

Quelle: keine-gentechnik.de
Danke an Hannes für den Tipp! ;-)

Krankenschwester rettet Baby in Flugzeug das Leben

2022-09-3019:02

Gute Nachrichten

Ein drei Monate altes Baby, das plötzlich während eines Fluges von Pittsburgh nach Orlando zu atmen aufhörte, wurde von einer erfahrenen Krankenschwester, die ebenfalls an Bord war, wiederbelebt.   Der unglaubliche Ablauf der Ereignisse wurde von Ian Cassette, einem Meteorologen […]

Ein drei Monate altes Baby, das plötzlich während eines Fluges von Pittsburgh nach Orlando zu atmen aufhörte, wurde von einer erfahrenen Krankenschwester, die ebenfalls an Bord war, wiederbelebt.

Flugzeug von Spirit Airlines

Foto von Forsaken Films auf Unsplash

 

Der unglaubliche Ablauf der Ereignisse wurde von Ian Cassette, einem Meteorologen des TV-Senders Fox 35 aufgezeichnet, der zufällig an Bord des Fliegers auf dem Nachtflug von Pittsburgh nach Orlando in Florida war. Er schrieb auf Twitter: „Auf meinem Flug zurück von Pittsburgh nach Orlando hörte plötzlich drei Reihen vor mir ein Baby zu atmen auf. Glücklicherweise war eine Krankenschwester, Tamara Panzino, an Bord, die in der Lage war, das Baby wiederzubeleben .“

Als das Baby mit dem Namen Anjelé, nach dreißig Minuten Flugzeit plötzlich nicht mehr atmete, eilte Frau Panzino sofort zum dem kleinen Kind, um ihm zu helfen. Cassette bemerkte, dass die Eltern des Babys schockiert waren, weil dies das erste Mal war, dass das Kind einen Atemstillstand hatte.

Panzinos zwanzig Jahre Berufserfahrung machten sie zum richtigen Menschen, um dem Baby helfen zu können. Sie sagte dem TV-Sender Fox 35:

„Wenn du handeln musst, um das zu tun, was zu tun ist, dann mache es. Es ist eine einfache, glückliche Geschichte und ich fühle mich sehr, sehr gut.“

Wie der Sender berichtet, massierte Panzino die Brust und die Beine von Anjelé, was dazu führte, dass sie das Kind reanimieren konnte. Die Eltern von Anjelé sagten bei Fox 35, dass sie sehr dankbar für die „heldenhafte Tat“ der Krankenschwester sind und dass darüber hinaus ein sehr guter Geist an Bord herrschte. Cassette ergänzte, dass man auch dem Personal der Fluggesellschaft, Spirit Airlines, durch ihre schnelle Reaktion, um Hilfe zu ersuchen, ebenfalls großen Dank haben sollte.

Spirit Airlines gab einen Kommentar zu den Vorgängen im Flugzeug und zur Rolle von Frau Panzino und der Crew des Fliegers ab. Es ist folgendes dazu zu lesen:
„Wir sammeln gegenwärtig Informationen um daraus zu lernen. Wir danken unserer Mannschaft und Frau Panzino für ihr schnelles Eingreifen. Unsere Flugbegleiter sind ausgebildet, um bei medizinischen Notfällen an Bord mehrere spezielle Hilfsmittel zu verwenden. Das beinhaltet den Kontakt zu bestimmten medizinischen Fachleuten am Boden aufzunehmen, medizinischen Geräte an Bord zu nutzen und Hilfe von an Bord befindlichen qualifizierten Personen anzunehmen.“

 

 

Quelle: breitbart.com

Sarracenia purpurea: Fleischfressende Pflanze heilt Pocken

2022-08-3016:17

Gute Nachrichten

Ein altes pflanzliches Heilmittel zur Behandlung von Menschenpocken wurde wiederentdeckt. Die amerikanischen Ureinwohner benutzten eine Pflanze, die unter den Namen Purpurkrug oder rote Schlauchpflanze bekannt ist und den lateinischen Namen Sarracenia purpurea trägt. Es handelt sich um eine fleischfressende Pflanze […]

Ein altes pflanzliches Heilmittel zur Behandlung von Menschenpocken wurde wiederentdeckt. Die amerikanischen Ureinwohner benutzten eine Pflanze, die unter den Namen Purpurkrug oder rote Schlauchpflanze bekannt ist und den lateinischen Namen Sarracenia purpurea trägt. Es handelt sich um eine fleischfressende Pflanze mit typisch purpurroter Färbung, die sich in den USA von der Ostküste bis nach Florida und hoch in den Norden nach Kanada verbreitet hat. Die Indianer kochten einen Sud aus dem Purpurkrug und trugen diesen auf die Wunden auf, welche damit verschwanden und die Menschen von den Pocken befreiten.

Purpurkrug in einem Topf, der von einer Hand gehalten wird

Sarracenia purpurea: Der Purpurkrug bzw. die rote Schlauchpflanze als hübsche Zimmerpflanze.
Foto von feey auf Unsplash


 

Altes Heilmittel neu entdeckt

 
Historische Quellen weisen darauf hin, dass die Micmac, kanadische Ureinwohner aus der Provinz Nova Scotia, Ende des 18. Jahrhunderts die Pocken mit einem pflanzlichen Aufguss erfolgreich behandelten.

Prof. Jeffrey Langland von der Arizona State University in Tempe/Arizona, hat zusammen mit Kollegen Sarracenia purpurea im Labor im Jahre 2012 wissenschaftlich untersucht. Die Forschergruppe kam zu dem Ergebnis, dass ein Extrakt des Purpurkruges die Ausbreitung von Pockenerregern äußerst effektiv hemmt. Prof. Langland sagt:

Es herrscht große Skepsis über die pflanzliche Medizin aber unsere Ergebnisse zeigen eindeutig, dass diese Pflanze in der Lage ist, den Virus zu töten und wir können dies auch vorführen. Diese Pflanze erhebt sich aus dem Reich der Folklore auf die Ebene echter wissenschaftlicher Wirksamkeit.

Die Forscher schauten sich den Replikationszyklus des Virus an und kamen zu dem Ergebnis, dass die Pflanze eine mRNA-Synthese verhindert, in dem sie die Produktion von Proteinen stoppt.
Pocken oder Windpocken werden durch ein Virus namens Variola verursacht, Sarracenia hat natürliche Eigenschaften, die das Virus abtöten und helfen das Fortschreiten des Ausschlags am ganzen Körper zu stoppen.

Prof. Mark Buller von der Saint Louis University in Missouri, einer der führenden Pockenforscher der USA, der 2017 bei einem rätselhaften Fahrradunfall ums Leben kam, sagte: „Die Forschungsergebnisse sind sehr überzeugend und sollten durch weitere Studien ergänzt werden.“

Das sind aber noch nicht alle Vorteile von Sarracenia purpurea: Die Blätter des Purpurkruges helfen laut Forschern und Ureinwohnern nachweislich nicht nur bei Pocken sondern auch bei Diabetes und bei Herpes-Viren.

Nahaufnahme der Blätter einer Sarracenia purpurea

Nahaufnahme der Blätter einer Sarracenia purpurea.
Foto von feey auf Unsplash


 

Sarracenia Purpurea und deren erfolgreiche Anwendung in der Homöopathie

 
Zudem wird die Pflanze auch in der Homöopathie erfolgreich für die allgemeine Gesundheit eingesetzt. Die Homöopathie verwendet Extrakte aus den Blättern und Wurzeln der Sarracenia purpurea, um verschiedene gesundheitliche Probleme wie Verdauungsprobleme, Augenerkrankungen, Hautkrankheiten, Blutzuckerbeschwerden und vieles mehr zu lindern, vorzubeugen oder im Keim zu ersticken.

Sarracenia purpurea enthält medizinische Chemikalien und Tannine, die helfen, Magenprobleme und bestimmte Arten von Schmerzempfindungen zu reduzieren. Die fleischfressende Pflanze hat aktive Eigenschaften, die Viren bekämpfen und die Heilungschancen erhöhen.
 

  • Schmerzen lindern: Sarracenia kann helfen, verschiedene Arten von Schmerzen wie Kopfschmerzen, Körperschmerzen, Nackenschmerzen, Rückenschmerzen und Schulterschmerzen zu lindern. Sie verbessert die Beweglichkeit und entspannt die Muskulatur von Verkrampfungen
  •  

  • Verbessert die Verdauungsgesundheit: Sarracenia unterstützt die Verdauungsgesundheit, hilft, die Nahrung im Darm leicht zu verarbeiten, um eine bessere Verdauung zu induzieren, und reduziert Verstopfungsprobleme. Die intensive Rezeptur der Pflanze trägt dazu bei, die Gesundheit der Harnwege und die Flüssigkeitsretention zu verbessern.
  •  

  • Andere Gesundheitszustände: Das homöopathische Nahrungsergänzungsmittel Sarracenia purpurea kann bei der Linderung verschiedener Gesundheitszustände wie Knieschmerzen, Herzgesundheit, Pochen, Erbrechen, Senkung des Blutzuckers, Verringerung der Beschwerden bei Harnwegsproblemen und Appetitlosigkeit helfen.
  •  

  • Sarracenia Purpurea für Windpocken, Pocken und andere Virusinfektionen: Die rote Schlauchpflanze ist auch hier in Form von sog. Nahrungsergänzungen in der Lage, zu helfen, die Infektion mit seinen natürlichen Heileigenschaften zu reduzieren. Nicht nur bei der Infektion selbst kann die Schlauchpflanze den Erreger gar stoppen, sondern unterstützt auch dabei, die Narbenbildung zu verhindern.
  •  

  • Allgemein wird der Wurzel- und Blattextrakt bei etlichen Hauterkrankungen erfolgreich eingesetzt.

 

Wild gewachsene Sarracenia purpurea mit Blüte

Wildgewachsene Sarracenia purpurea
Foto von Илья Иванов auf pexels.com


 

Inhaltsstoffe und Zusammensetzung von Sarracenia Purpurea:

 
Wie oben bereits erwähnt verwendet der Volksmund die rote Schlauchpflanze für medizinische Zwecke. Sarracenia Purpurea-Extrakt wird heute durch einen gründlichen Destillationsprozess hergestellt und ist ein von der FDA zugelassenes Nahrungsergänzungsmittel für die Gesundheitsfürsorge. Diese traditionelle Heilpflanze hat einzigartige Eigenschaften, die dem Körper helfen können, jede Art von Schmerz zu heilen. Der Extrakt ist als Sarapin bekannt, er ist rein und natürlich, Sarracenia purpurea ist zwar nach dem kuratierten Herstellungsprozess sicher für eine Anwendung zu haben, aber der Rat eines Experten (Arzt, Heilpraktiker) wird immer empfohlen. Der Purpurkrug, besteht aus Pflanzenbestandteilen und Fettsäuren. Er enthält natürliche Konservierungsstoffe. Nahrungsergänzungen aus Sarracenia purpurea werden im Allgemeinen durch Wasserdampfdestillation hergestellt.
 

Dosierungen von Sarracenia Purpurea:

 
Die Dosierung von Sarracenia purpurea ist je nach Anliegen unterschiedlich, aber für Erwachsene wird empfohlen, fünf Tropfen oral einzunehmen, indem diese in einer halben Tasse mit Wasser gemischt werden. Solch eine Mischung wird dann dreimal tägliche nach oder vor einer Mahlzeit oder nach Anweisung des Arztes eingenommen.

Studien berichteten, dass die Schlauchpflanze, ungiftig ist und keine Nebenwirkungen hat, wenn sie in der richtigen Dosierung eingenommen wird. Schwangere oder stillende Frauen und Kinder müssen vor der Einnahme von Sarracenia-Homöopathie ärztlichen Rat einholen.
 

Noch ein kleines Video zum Abschluss:

 
Hier seht ihr, wie die fleischfressende Pflanze auch bei uns kultiviert wurde und in der Natur wächst und gedeiht.
 

 

Immer wieder erstaunlich welche Schätze die Natur bereit hält, genauso erstaunlich ist, dass man ohne eine Hohlschuld nur von den wenigsten „Geheimnissen“ erfährt. Ihr Lieben, bleibt wachsam und neugierig.
 

Bitte holt euch immer den Rat eines kompetenten Arztes oder Heilpraktikers ein, bevor ihr Sarracenia purpurea anwendet, um mögliche unangenehme Nebenwirkungen, Falschanwendungen oder Überdosierungen etc. zu vermeiden.

 
Ausführlichere und weitere Informationen – siehe Quellen:

https://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0032610

https://www.chemistryworld.com/news/rediscovered-native-american-remedy-kills-poxvirus/3003420.article

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/23216659/

http://bjp.sagepub.unboundmedicine.com/medline/citation/23216659/

https://bmccomplementmedtherapies.biomedcentral.com/articles/10.1186/1472-6882-12-245

https://canadahealthalliance.org/anti-herpes-virus-activity-of-the-carnivorous-botanical-sarracenia-purpurea/

https://www.aafp.org/pubs/afp/issues/2003/0901/p889.html

https://www.distacart.com/blogs/learn/sarracenia-purpurea-ingredients-composition-benefits-dosage

Methanol – Kleinkraftwerke und Treibstoff der Zukunft

2022-07-3119:17

Gute Nachrichten

Methanol als klimafreundliche Alternative zu Öl und Gas. Methanol ist der einfachste Alkohol, ein Chemiegrundbaustein und ein Energieträger. Es wurde schon in der Antike durch Pyrolyse von Holz hergestellt und Holzgeist genannt. Nach Erdöl ist Methanol die weltweit meistgehandelte Flüssigkeit […]

Methanol als klimafreundliche Alternative zu Öl und Gas. Methanol ist der einfachste Alkohol, ein Chemiegrundbaustein und ein Energieträger. Es wurde schon in der Antike durch Pyrolyse von Holz hergestellt und Holzgeist genannt. Nach Erdöl ist Methanol die weltweit meistgehandelte Flüssigkeit und findet bisher vor allem in der chemischen Industrie Verwendung. Methanol besitzt ähnliche Brenneigenschaften wie Benzin, Diesel, Kerosin oder Heizöl, verbrennt jedoch im Gegensatz zu diesen ohne Ruß oder Asche.

Bei der Verbrennung von grünem Methanol wird es wieder in die Elemente zerlegt aus denen es gewonnen wurde: CO2 und Wasser. Methanol kann mit den richtigen Produkten auch als Energielieferant für die Erzeugung von Strom, Wärme und Kälte zum Einsatz kommen. Des Weiteren wird Methanol auch für die Mobilität eingesetzt. Was sich genial und für manch einen Menschen fast unwirklich anhören mag, ist gar nicht so weit hergeholt.

In diesem Zusammenhang sollte man zu unseren Nachbarn in der Schweiz schauen. Im Kanton Zug, in der Stadt Cham, sitzt die Firma Silent Power AG, die von Professor Dr. Urs A. Weidmann gegründet wurde und in den letzten zwei Jahren stets gewachsen ist.

Der HeatFountain von Silent-Power steht links im Bild in eriner zauberhaften Winterlandschaft. Rechts im Bild neben dem Außengerät sieht man eine rustikale Berghütte. Dazwischen liegen Ski. Zudem ist an der Hauswand eine Holzbank du dazu einlädt Platz zu nehmen und den Sternenhimmel mit der wärmenden Methanolheizung zu genießen.

Der HeatFountain von Silent-Power ist ein robustes Außenheizgerät mit schickem Design das an einem Event alle Blicke auf sich zieht.
Quelle: silent-power.com


 

Wie funktioniert die Kraft-Wärme-Kopplungsanalage «Econimo»

 
Die Unternehmung aus Zug hat diverse Produkte, welche sie mit dem Einsatz von flüssigem Methanol zum Laufen bringt. So zum Beispiel Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen, Brennwertkessel, Stromgeneratoren, Außenheizgeräte sowie Warmluftheizungen. Alle Geräte wurden mit ihrem Know-How umgebaut und so weiterentwickelt, dass sie mit Methanol, und somit klimafreundlich, Strom und oder Wärme produzieren können.

Durch den Einsatz von Methanol erzeugt das Econimo, Kraft-Wärme-Kopplungsanlage, saubere elektrische und thermische Energie für Warmwasser und Heizung. Auch Prozesswärme und Dampf können erzeugt werden. Das Herzstück der Econimo’s sind bewährte industrielle Mehrstoffturbinen. Diese Mehrstoffturbinen können in der Leistung moduliert werden.

Der Econimo 300

Kleinkraftwerk: Der Econimo 300 eignet sich mit 100kW elektrischer und 180kW thermischer Leistung gut für Wohnkomplexe, Hotels, Industrie oder Inselbetriebe.
Quelle: silent-power.com

Die Econimo‘s Kleinkraftwerke sind überall dort geeignet wo viel Wärme und Strom kontinuierlich benötigt wird. Das Methanol kann vor Ort gelagert werden und ermöglicht die autarke netzunabhängige erneuerbare Energieerzeugung. Typische Installationsorte sind Fabriken, Kommunen und Stadtwerke, Wärmenetze, Kommerzielle Gebäude, sowie Resorts und Freizeitparke. Der Econimo300 hat eine elektrische Leistung von 100kW und eine thermische Leistung von 180kW. Der Econimo5000 hat eine elektrische Leistung 1.74 MW und eine thermische Leistung von 4.67 MW.

Prof. Urs Weidmann fasst das Motto seiner Firma wie folgt zusammen: „Den Ausstoß von CO2 vermeiden, der Atmosphäre große Mengen CO2 entziehen, mit diesem Treibhausgas Energie speichern und als Energieträger für Gebäude, Industrie, Stromerzeugung und Mobilität wiederverwenden. Das ist, was uns antreibt.“

 

Methanol als Treibstoff für die Mobilität

 
Flüssiges Methanol kann als Kraftstoff für die direkte Verbrennung in Motoren verwendet werden. Es lässt sich gefahrlos transportieren und lagern. Und es kann nach geringen Modifikationen in klassischen Vergasermotoren eingesetzt werden zudem könnte man die komplette Tankstellenlogistik, die bereits vorhanden ist, verwenden.

Befahrene Autobahn bei Nacht

Methanol – möglicher Kraftstoff der Zukunft?
Photo by Eric Weber on Unsplash

Johannes Gulden, Leiter des Stralsunder Instituts für Regenerative Energiesysteme (IRES) sagt: „Mit diesem Verfahren erschließen wir dem Wasserstoff als Energieträger ein neues Anwendungsfeld mit globalem Markt“. Das IRES forscht in Zusammenarbeit mit dem Leipziger Unternehmen bse Engineering GmbH ebenfalls sehr erfolgreich an der direkten Umwandlung von Windstrom in erneuerbares, regeneratives Methanol. Ingenieur Andreas Sklsrow vom IRES erklärt: „Nach zwei Jahren Konstruktion und Bau läuft die Anlage jetzt. Das ist ein großer Schritt für diese Art der Energiespeicherung.“

In Sachen Methanolherstellung und dessen Verwendung für Strom und Mobilität wird demnach erfolgreich geforscht. Wir dürfen gespannt sein, welche weiteren Möglichkeiten sich hier auftun werden.

 
 

Rückfragen zu den Geräten von der Silent Power AG gerne unter marketing@silent-power.com

 

Weitere interessante Artikel aus der Vergangenheit zu Silent Power

https://www.swisscleantech.ch/news/methanol-kraftwerk-gewinnt-innovationspreis/

https://www.aktuelle-technik.ch/umwelttechnik-das-methanol-minikraftwerk-von-silent-power-a-1034258/

 
 
Quellen:

https://silent-power.com/

https://www.hochschule-stralsund.de/host/aktuelles/news/detail/n/das-ires-hats-geschafft-endlich-fluessiger-strom-67557/

https://bse-methanol.com/

<
1